Berufsinformation aus erster Hand

 Berufsinfo 2013                                  
Hochkarätige Referenten stellten Eltern und Maristen-Schülern Berufsbilder vor

„Welchen Beruf soll ich ergreifen?“ Diese Frage stellen sich gerade die Schüler der neunten Klassen. Und dies ist für viele Jugendliche oftmals nicht einfach zu beantworten. Die Ausbildung sollte nicht dem Zufall überlassen werden und dies bedeutet, dass die Jugendlichen ihre Berufswahl nach ihren Neigungen und nach ihren Begabungen und nicht nur nach den Zukunftsprognosen einzelner Wirtschaftssektoren ausrichten sollten. Die Maristen – Realschule Cham hatte deshalb zu einem Informationsabend zum Thema Berufsausbildung fünf Referenten eingeladen, die Eltern und Schülern eine Reihe von Berufsbildern aus der betrieblichen Praxis vorstellten.
Den Anfang machte der Ausbildungsleiter der Firma Zollner, Herr Matthias Karl. Nachdem er auf die Erfolgsgeschichte der Firma Zollner, die Vielfalt ihrer Produkte und ihren weltweiten Standorten hingewiesen hatte, informierte er über die notwendigen Voraussetzungen, die Ausbildung und die Weiterbildungsmöglichkeiten der Berufe Industriemechaniker für Feinmechanik, Elektroniker für Geräte und Systeme und Mechatroniker. Zudem gab er hilfreiche Tipps, um den für sich richtigen Beruf zu finden.
Im Anschluss daran stellte Herr Michael Jokisch, Leiter der Lehrwerkstatt der Firma Ensinger, die Berufe Verfahrensmechaniker für Kunstsoff- und Kautschuktechnik, Werkzeugmechaniker im Bereich Formtechnik und den Beruf des Zerspanungsmechanikers im Bereich der Dreh- und Frästechnik vor. Dabei ging er im Besonderen auf die schulischen Voraussetzungen, wie ansprechende Noten und eine gute Beurteilung, ein, die von den Auszubildenden bei der Ensinger erwartet werden. Selbstverständlich sind auch soziale Kompetenzen, wie Teamfähigkeit, Verantwortungsbewusstsein und Kritikfähigkeit von großer Wichtigkeit.
Mit dem Satz „Alles, was man gut kann, ist einfach“ wollte der nachfolgende Referent Herr Walter Peter, Mitbegründer der Firma P & S Maschinenbau den Jugendlichen deutlich machen, wie wichtig die Freude am Beruf ist, um gut darin zu sein. Um dies herauszufinden sind für Peter Praktika in seiner Firma vor der Bewerbung wichtig. Dabei können sich die Schüler ein Bild von den Berufen Industriemechaniker und Feinmechaniker machen, die in seiner Firma ausgebildet werden. Denn bei P & S Maschinenbau werden Präzisionsteile und Sondermaschinen gefertigt.
Im Folgenden wurde stellvertretend für kaufmännische Berufe von Herrn Thomas Gruber von der Raiffeisenbank Cham der Beruf des Bankkaufmanns vorgestellt. Engagement, Kontaktfreudigkeit, Leistungsbereitschaft und unternehmerisches Denken, dies sind nur einige Voraussetzungen, die von einem Auszubildenden erwartet werden. Eine Ausbildung bei der Bank ist auch viel mehr als die Arbeit am Schalter, so erhalten die Azubis einen Einblick in die verschiedensten Abteilungen einer Bank. Dem entsprechend groß ist auch das Berufsbild des Bankers gestreut. Neben den verschiedenen Ausbildungsinhalten wurden auch die Weiterbildungs-möglichkeiten angesprochen.
Am Ende des Informationsabends gab Herr Stefan Vogl von der Agentur für Arbeit noch Tipps, die für die Bewerbung zu beachten sind. Als wichtig ist zu erachten, dass die Schüler vor einer Bewerbung ihre Stärken ausloten und die Chance nutzen sollten, durch Betriebspraktika diese herauszufinden. Insgesamt zeichnet sich für die Auszubildenden im Landkreis Cham eine positive Entwicklung ab, da mehr Stellen zur Verfügung stehen als es Bewerber gibt. Dies besagt jedoch nicht unbedingt, dass der Wunschberuf immer eingeschlagen werden kann, da manche Berufszweige beliebter sind als andere.
So bekamen Eltern und Schüler gute Informationen von kompetenten Vertretern unserer Wirtschaft und von der Arbeitsagentur. Sie machten alle deutlich, dass Berufswahl keine Glücksache ist, sondern vielmehr eine Frage von persönlichem Engagement.
Marion Donnerbauer


Aktuelles

Termine


Übertritt in die 5. Klasse zum Schuljahr 2019/20

Informationen und Termine unter der Rubrik "Rundschreiben"

29.01.2019

19:00 Uhr: Elternkurs "Kess erziehen: Abenteuer Pubertät" mit Herrn Sebastian Wurmdobler vom Kolping-Erwachsenenbildungswerk Regensburg (erstes Treffen)

05.02.2019

19:00 Uhr: Elternkurs "Kess erziehen: Abenteuer Pubertät" mit Herrn Sebastian Wurmdobler vom Kolping-Erwachsenenbildungswerk Regensburg (zweites Treffen)

07.02.2019

13:30 Uhr: Zwischenzeugniskonferenz

08.02.2019

Jour Fixe im Mehrzwecksaal in der Aula

12./13.02.2019

Vorträge der PI Cham zum Thema "Alkohol und Drogen": 12. Januar: 10a; 13. Januar: 10b

12.02.2019

19:00 Uhr: Elternkurs "Kess erziehen: Abenteuer Pubertät" mit Herrn Sebastian Wurmdobler vom Kolping-Erwachsenenbildungswerk Regensburg (drittes Treffen)

15.02.2019

Ausgabe der Zwischenberichte und Zwischenzeugnisse

19.02.2019

19:00 Uhr: Elternkurs "Kess erziehen: Abenteuer Pubertät" mit Herrn Sebastian Wurmdobler vom Kolping-Erwachsenenbildungswerk Regensburg (viertes Treffen)

22.02.2019

13:00 bis 18:00 Uhr: Zweiter Elternsprechtag

Katzberger Straße 5
93413 Cham
09971 2376

E-Mail: verwaltung@maristen-realschule.de

Impressum

  Landkreis Cham Google Maps