Schnellkursus in "experimenteller Archäologie" mit Lothar Breinl

Auch heuer kam der Grabungstechniker Lothar Breinl wieder gerne an unsere Schule, um den Sechstklässlern Dinge von der Steinzeit zu erzählen, die nicht in den Geschichtsbüchern zu finden sind. Nach einem äußerst lebendigen Vortrag über diese interessante Epoche stürzten sich die 64 Schüler in den praktischen Teil des Projekttages. Keiner dachte an die bevorstehende Pause, sondern reihte sich ein in die Schlange der Wartenden, um sich das gewünschte Material für den Workshop zu sichern.

In der Warteschlange

Johannes F. aus der Klasse 6b hatte es das Feuermachen angetan. Er setzte all seinen Ehrgeiz daran, es Herrn Breinl gleich zu tun. Umringt  von neugierigen Jungen zerkleinerte er mit viel Geduld ein Stück Baumschwamm, auch "Zunder" genannt.

Zerkleinern des Baumschwamms

Anschließend schlug er einen Feuerstein und einen Pyrit ( "Katzengold") so lange aufeinander, bis ein Funke den zerriebenen Baumschwamm zum Glühen brachte.

Steineklopfen

Diese Arbeit brachte Johannes ganz schön ins Schwitzen, aber sein Einsatz hatte sich gelohnt: Der kleine Zunderberg rauchte, sein  Ziel war in Reichweite.

Der Zunder glüht!

Bis es so weit war,  wurden Johannes viel Fingerspitzengefühl und Puste abverlangt. Er musste die Glut "am Leben halten" und gleichzeitig das Reitgras so drapieren, dass es sich entzünden konnte.

Glut und Reitgras

Drapieren des Reitgrases

Trotz des beißenden Rauchs arbeitete Johannes unermüdlich weiter und blies und blies...

Pusten ist angesagt!

... und mit der Unterstützung seiner Kameraden ....

Pusten im Team

... war es schließlich geschafft: Das Reitgras brannte tatsächlich!

Es brennt...

...wie Zunder!

Der absolute Hit beim diesjährigen Workshop war der steinzeitliche Bohrer, den die Schüler nach Anleitung von Lothar Breinl herstellten.

Vorführung des Steinzeitbohrers

Steinzeitbohrer in Aktion

Da klemmt noch was!

Er funktioniert!

Steinzeitliche Bohrer

Ein zufriedener Sechstklässler

Steinzeitliche Bohrer

Test in der Gruppe
 
Auch die Pfeile hatten es etlichen Schülern angetan.

Pfeilherstellung

Viel Geduld brauchte man beim Anbringen der Federn, weil der Klebstoff leicht an den Fingern hängen blieb.

Pfeilherstellung

Das Bemalen der Pfeile mit Erdfarben war eine interessante Erfahrung für unsere Sechstklässler.

Bemalen der Pfeile

Bemalen der Pfeile

Einige Schüler hatten sich für das Schwirrholz entschieden. Wer den Film "Crocodile Dundee" gesehen hat, weiß, was man mit dem "Steinzeithandy" machen kann.

Basteln eines Schwirrholzes

Mit Feuereifer wurden die Schwirrhölzer bemalt...

Bemalen des Schwirrholzes

... und auch gleich getestet.

Steinzeithandy-Test

Nur ganz wenige Schüler arbeiteten mit Muscheln. Wenn man diese vorsichtig an einem Stein poliert, erhält man als Lohn einen wunderschönen Schmuck.

Muschelbearbeitung

Fädelt man ein Lederband durch das vorbereitete Loch, kann man die Muschel als Kette tragen oder einem netten Menschen schenken.

Muschelbearbeitung

Ein Steinzeittag ist nichts für Leute, die sich die Hände nicht schmutzig machen wollen. Aber zu denen gehörten an diesem 17. Oktober nur ganz wenige. Manuel R. hat diesen Schulvormittag sichtlich genossen.



                                                                                 (Christl Hastreiter, FBin Geschichte)













Aktuelles

Termine


Übertritt in die 5. Klasse zum Schuljahr 2019/20

Informationen und Termine unter der Rubrik "Rundschreiben"

29.01.2019

19:00 Uhr: Elternkurs "Kess erziehen: Abenteuer Pubertät" mit Herrn Sebastian Wurmdobler vom Kolping-Erwachsenenbildungswerk Regensburg (erstes Treffen)

05.02.2019

19:00 Uhr: Elternkurs "Kess erziehen: Abenteuer Pubertät" mit Herrn Sebastian Wurmdobler vom Kolping-Erwachsenenbildungswerk Regensburg (zweites Treffen)

07.02.2019

13:30 Uhr: Zwischenzeugniskonferenz

08.02.2019

Jour Fixe im Mehrzwecksaal in der Aula

12./13.02.2019

Vorträge der PI Cham zum Thema "Alkohol und Drogen": 12. Januar: 10a; 13. Januar: 10b

12.02.2019

19:00 Uhr: Elternkurs "Kess erziehen: Abenteuer Pubertät" mit Herrn Sebastian Wurmdobler vom Kolping-Erwachsenenbildungswerk Regensburg (drittes Treffen)

15.02.2019

Ausgabe der Zwischenberichte und Zwischenzeugnisse

19.02.2019

19:00 Uhr: Elternkurs "Kess erziehen: Abenteuer Pubertät" mit Herrn Sebastian Wurmdobler vom Kolping-Erwachsenenbildungswerk Regensburg (viertes Treffen)

22.02.2019

13:00 bis 18:00 Uhr: Zweiter Elternsprechtag

Katzberger Straße 5
93413 Cham
09971 2376

E-Mail: verwaltung@maristen-realschule.de

Impressum

  Landkreis Cham Google Maps