Maristen auf der „Bauma“-Messe

Alle drei Jahre erlebt die Messe München eine Veranstaltung der Superlative, die Baumaschinenmesse „Bauma“, ihres Zeichens die größte Messe der Welt mit über 3700 Ausstellern aus über 60 Ländern der Erde. Zusätzlich zum Ausstellungsbereich bietet die Messe auch ein umfangreiches kostenloses Angebot für Schüler und Studenten. Diese Informationsmöglichkeiten nutzten im Rahmen der breit angelegten Technik-Förderung der Maristen-Realschule diejenigen Schüler der 8. und 9. Klassen, die der mathematisch-naturwissenschaftlichen Ausbildungsrichtung angehören.

Besonders beeindruckt zeigten sie sich von den riesigen Kränen, die man bereits von der Autobahn aus erblicken konnte. Nach einem Rundgang über das weitläufige Gelände blieb den Schülern genügend Zeit, sich zum Beispiel selbst hinter das Steuer eines Bagger-Simulators zu setzen, um die ersten Bedienungsversuche zu unternehmen. Begehrt waren auch die exotischen Messestände aus Indien oder Japan, die unter anderem die neuesten Tunnelbohranlagen vorstellten, oder Spezialaussteller für Sicherheitsbekleidung.

Mit dem aktuellsten Fachwissen ausgestattet erwarten die Maristen nun die eigenen Baumaßnahmen auf dem Schulberg, die Ende April anlaufen werden.