Bildungskonzept

DIE MARISTEN-REALSCHULE

ist eine staatlich anerkannte katholische Schule in freier Trägerschaft, ein Angebot für Schüler und Eltern, die eine im katholischen Glauben wurzelnde, am christlichen Menschenbild orientierte Bildung und Erziehung bejahen und wünschen:

 

  • Religiöse Erziehung als fächerübergreifendes Prinzip
  • Wissensvermittlung und Persönlichkeitsbildung in ganzheitlicher Zuordnung
  • Qualifizierte Schulbildung als Voraussetzung für die weitere berufliche Ausbildung

Wir sind Gemeinschaft

Das maristische Erziehungsprofil

ist durch drei Schwerpunkte gekennzeichnet:

  • Engagierter Einsatz für die Jugend und ihre Bedürfnisse
  • Tolerante und zeitgemäße Betonung religiöser Traditionen und Normen aus der Mitte christlicher Botschaft
  • Vermittlung von Tugenden des Alltags wie Solidarität, Fairness, Leistungsbereitschaft und Einfachheit

Das Ziel unserer Tätigkeitist der mündige Christ und der aufgeschlossene Staatsbürger, herangebildet in einem Lebensraum, in welchem der Geist des Evangeliums in Freiheit und Liebe wirksam ist; denn Richtschnur für jede menschliche Bildung ist die Heilsbotschaft Christi.

„Um ein Kind gut zu erziehen, muss man es lieben.“

Hl. Marzellin Champagnat, 1789 – 1840

Gründer der Maristen-Schulbrüder